Leseförderung

Über die Division de l’innovation pédagogique des SCRIPT (Service de coordination de la recherche et de l'innovation pédagogiques et technologiques) stellt das Ministerium die Koordination der Grundschulbibliotheken und der Dokumentations- und Informationszentren (Centres de documentation et d’information – CDI) der Sekundarschulen sicher.

Dazu gehört:

  • die Organisation regelmäßiger Aktivitäten wie die Journées du livre et du droit d’auteur (Tag des Buches und der Autorenrechte) und des Vorlesewettbewerbs
  • die Organisation des Projekts „Sac d’histoires“ (Geschichtensack)
  • die Zusammenarbeit mit externen Partnern
  • die Verwaltung der Schulbibliotheken

Aktionen in den Schulen

Für alle Schüler

Zwei Aktionen wenden sich sowohl an Grund- wie auch an Sekundarschulen:

In der Grundschule

Der Geschichtensack

Das Projekt „Sac d’histoires“ (Geschichtensack) wurde 2009 gestartet und soll zu mehr Offenheit für die Sprachen beitragen, die Partnerschaft Schule – Familie stärken und das Lesen fördern. Es wendet sich hauptsächlich an Kinder des Zyklus 1 und Zyklus 2.

Die Kinder bekommen einen „Geschichtensack“ mit nach Hause, der in der Schule gepackt wurde.

Im Sack sind u. a.:

  • ein Kinderbuch mit Übersetzung in der Muttersprache des Kindes;
  • eine Audio-CD, auf der die Geschichte in den Sprachen vorgelesen wird, die am häufigsten in der Klasse gesprochen werden, und einigen Erklärungen für die Eltern.

Informationen zum Projekt und einen luxemburgischen Film zum Thema finden Sie unter http://sacs.script.lu

Vorlesewettbewerb

Seit 2006 wendet sich der jährliche Vorlesewettbewerb (Virliesconcours) an die Kinder des Zyklus 4 der Grundschule. Nach ersten Etappen des Wettbewerbs auf lokaler und regionaler Ebene treffen sich die Finalisten in einem großen nationalen Finale, wo sie einer aufmerksamen Jury ihre Texte vorlesen.

Material für die Grundschule

Onilo

Seit Mai 2020 bietet das Bildungsministerium Grundschullehrern Zugang zur Website www.onilo.de/luxemburg. Dieses Portal zum Lernen und zur Leseförderung bietet animierte Bücher für Schülerinnen und Schüler der Zyklen 1-3 sowie differenziertes Unterrichtsmaterial in Zusammenhang mit den Erzählungen. Die Animationen sind speziell auf die Förderung des Lesens und des mündlichen Verstehens ausgerichtet und zielen somit darauf ab, die Freude am Lesen zu wecken. Die Bücher können in der Gruppe im Klassenzimmer oder allein zu Hause gelesen werden.

Antolin

Das Portal zur Leseförderung www.antolin.de ermöglicht es Schülerinnen und Schülern in der Grundschule, Lesequizze online zu absolvieren. Das Portal bietet für jedes Buch Multiple-Choice-Verständnisfragen an. Die Website bietet eine sehr große Auswahl an Büchern auf Deutsch sowie einige Bücher auf Französisch. Darüber hinaus enthält sie Texte zu aktuellen Themen für Kinder.

Courrier de l’Éducation nationale

 

Seit Oktober 2012 informiert die Rubrik „Leseförderung – Schulbibliothek – Medienerziehung“ des Courrier de l’Éducation nationale, kurz CEN, über Internetseiten, Fachliteratur und Veranstaltungen, die Lesen zum Thema haben. Zudem wird jedes Mal ein Kinderbuch als „Coup de coeur“ vorgestellt. Von Dezember 2015 bis Dezember 2017 wurde jeden Monat eine Auswahl an Kinderbüchern und anderes Material zum Thema Flucht, Migration und Zusammenleben in dieser Rubrik vorgestellt. Auch andere thematische Bibliographien wurden in den CEN aufgenommen.

 

Lies a fléi - de Katalog

Im Katalog, der jährlich herauskommt, sind die Kinderbücher aufgeführt, die auf Luxemburgisch veröffentlicht wurden, oder, im Fall mehrsprachiger Bücher, eine luxemburgische Version enthalten.

Material für die Sekundarschule

Im Juli 2020 starteten das Ministerium und die luxemburgische Nationalbibliothek die Read-y-Initiative, eine Freizeitbibliothek für Gymnasiasten, die über Smartphones, Tablets und Computer zugänglich ist. Dieses Angebot zielt darauf ab, bei jungen Menschen die Lust am Lesen zu fördern.

Read-y bietet Sekundarschülern kostenlosen Zugang zu mehr als 20.000 digitalen Büchern, hauptsächlich in Englisch, Deutsch und Französisch. Ihre Lehrer, aber auch Schulleiter und Bibliothekare haben ebenfalls Zugang zu ihnen.

Konkret erfolgt der Zugriff auf read-y entweder über die Sora-Lese-App oder über die Website ready.script.lu; die Verbindung wird mit dem IAM-Konto hergestellt.

Partnerschaften

Die Division de l’innovation pédagogique arbeitet mit folgenden Partnern zusammen:

  • Nationalbibliothek (Bibliothèque nationale de Luxembourg - BnL)
  • Conseil supérieur des bibliothèques publiques
  • Zentrum fir politesch Bildung (ZpB).

Verwaltung der Schulbibliotheken

Seit 2009 sieht das Gesetz für jede Grundschule eine Bibliothek vor, die von den Lehrern der Schule verwaltet wird und die Aktivitäten in dem Rahmen vorsehen. Die Division de l’innovation pédagogique berät und unterstützt diese Lehrkräfte, indem sie ihnen Aktivitäten und Verwaltungsprozeduren für die Bibliothek vorschlägt, mit ihnen bewährte Praktiken austauscht usw.

Nützliche Links

Journées du livre et du droit d’auteur

Journée européenne des langues

Grundschule

Lies a fléi – de Katalog

Virliesconcours

Bibliographies

 

Zum letzten Mal aktualisiert am