Hilfe außerhalb des familiären Umfelds

 

Es können sich Situationen ergeben, die es den Eltern kurz- oder auch längerfristig nicht ermöglichen, sich ausreichend um ihr Kind zu kümmern.

Für diese Fälle stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.



Internate

Zielsetzung

  • Kinder und Jugendliche tagsüber und/oder nachts, vor allem während der Schulzeit, aber auch am Wochenende oder in den Schulferien, in einem Internat unterzubringen, das folgende Leistungen anbietet:

a.     Nachtaufenthalt

b.     Tagesbetreuung

c.     Verpflegung

d.     schulische Betreuung

e.     individuelle Begleitung

f.      psychosoziale und gesundheitliche Betreuung

g.     Freizeitgestaltung

  • Den Kindern und Jugendlichen ein Umfeld bieten, das es ihnen erlaubt, ihre Schule erfolgreich abzuschließen und ihre persönlichen Kompetenzen zu entwickeln.

Zielgruppe

  • Kinder, die die luxemburgische Grundschule besuchen
  • Jugendliche und junge Erwachsene, die die Luxemburger Sekundarschule besuchen

Dienstleister

Sozialpädagogische Betreuung in Tages- und Nachtstrukturen für Kinder und junge Erwachsene

Zielsetzungen

  • Kindern und Jugendlichen für einen begrenzten Zeitraum ein Umfeld mit strukturiertem Tagesablauf bieten, das ihren Bedürfnissen entspricht und ihre Individualität respektiert;
  • Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung begleiten und bestmöglich auf eine Rückkehr in ihre Familie vorzubereiten.

Zielgruppe

  • Kinder ab drei Jahre, Jugendliche und junge Erwachsene, die schwierigen sozialen und familiären Situationen ausgesetzt sind und möglicherweise dadurch auch psychologische Probleme haben, die sich in unangepassten Verhaltensweisen und schulischen Problemen äußern, mit denen die Familien überfordert sind

Dienstleister

Kinderdörfer

Zielsetzungen

  • Kindern eine dauerhafte emotionale und erzieherische Beziehung zu einer Kinderdorf-Mutter oder einem Kinderdorf-Vater bieten
  • jedem Kind eine glückliche und sichere Kindheit ermöglichen
  • alle Geschwister in einer Kinderdorf-Familie aufnehmen
  • dem Kind ein familiäres Umfeld bieten

Zielgruppe

  • Kinder ohne elterliche Betreuung oder Kinder, die Gefahr laufen, diese Unterstützung zu verlieren

Kontakt

Direkthilfe im Fall einer akuten psychosozialen Notlage

Zielsetzungen

  • Kinder oder junge Erwachsene für einen begrenzten Zeitraum von maximal drei Monaten – mit bei Bedarf einer möglichen Verlängerung um drei weitere Monate – in einem strukturierten Umfeld auffangen, das ihren Bedürfnissen entspricht, wenn eine akute psychosoziale Notlage eintritt, die es unmöglich macht oder bei der es nicht ratsam ist, dass das Kind oder der Jugendliche in diesem Umfeld bleibt
  • Kinder oder junge Erwachsene auf eine eventuelle Rückkehr in ihre Familie bzw. auf einen längeren Verbleib in einer Betreuungsstruktur vorbereiten

Zielgruppe

  • Kinder ab drei Jahre, Jugendliche und junge Erwachsene, deren Eltern sich in einer Notlage befinden und nicht mehr für die Unterbringung des Kindes oder Jugendlichen sorgen können und/oder sie nicht mehr adäquat betreuen können

Dienstleister

Betreuung von Kindern unter drei Jahren

Zielsetzungen

  • Kinder für einen begrenzten Zeitraum in einem strukturierten Umfeld, das ihren Bedürfnissen angepasst ist, aufnehmen
  • während dieser Zeit die Entwicklung ihrer Kompetenzen fördern
  • die Kinder auf eine Rückkehr in ihre Familie bzw. auf einen längeren Aufenthalt in einer Betreuungsstruktur oder einer Pflegefamilie vorbereiten

Zielgruppe

  • Kinder unter drei Jahren, deren Eltern vorübergehend nicht in der Lage sind, sich um die Betreuung, Erziehung und primären Bedürfnisse ihres Kindes zu kümmern

Dienstleister

Betreutes Wohnen (SLEMO)

Zielsetzungen

  • junge Menschen während eines befristeten Zeitraums in einem strukturierten Umfeld aufnehmen, das ihren Bedürfnissen gerecht wird
  • die Entwicklung der jungen Erwachsenen während ihres Aufenthalts fördern

Zielgruppe

  • junge Leute zwischen 16 und maximal 27 Jahren, die ihren Alltag in einem zum Teil autonomen Umfeld bewältigen können

Dienstleister

 

Sozio-pädagogische Betreuung in einer spezialisierten Einrichtung im Ausland

In einigen Fällen können die in Luxemburg ansässigen Institutionen dem Kind oder jungen Erwachsenen nicht die Betreuung bieten, die den Bedürfnissen des Kindes oder jungen Erwachsenen gerecht wird

Zielsetzungen

  • die Kinder oder jungen Erwachsenen in einer spezialisierten Einrichtung unterbringen, die ihren Bedürfnissen gerecht wird, und zwar im Fall einer psychosozialen Notlage und wenn es unmöglich oder vorübergehend nicht ratsam ist, das Kind oder den Jugendlichen in diesem Umfeld zu lassen
  • die Kinder auf eine Rückkehr in ihre Familie bzw. auf einen längeren Aufenthalt in einer Betreuungsstruktur vorbereiten

Zielgruppe

  • Kinder ab drei Jahre, Jugendliche und junge Erwachsene

Vorgehensweise

 

Sozio-pädagogische Betreuung in einer Pflegefamilie

Zielsetzungen

  • eins oder mehr Kinder tagsüber oder auch über Nacht in einer Familie unterbringen, die nicht die ursprüngliche Familie ist
  • ein Kind in einer psychosozialen Notlage in einem familiären Umfeld aufnehmen
  • den biologischen Eltern die Möglichkeit geben, an ihren elterlichen Kompetenzen zu arbeiten

Zielgruppe

  • Kinder und Jugendliche, die mit sozialen und familiären Problemen konfrontiert sind und deren Verbleib im familiären Umfeld nicht ratsam oder unmöglich ist

Pflegefamilie werden über Guichet.lu

Betreuung von Pflegefamilien

Soziopädagogische Tagesbetreuung in einer orthopädagogischen oder psychotherapeutischen Institution

Zielsetzungen

  • Kindern und jungen Erwachsenen in einer Tagesstruktur einen adäquaten, strukturierten Alltag mit angemessener Erziehung und Bildung bieten, wo sie sich bestmöglich entwickeln und entfalten können
  • sicherstellen, dass die Kinder oder die jungen Erwachsenen und ihre Familien am Ende ihres Aufenthalts ambulant weiter unterstützt werden

Zielgruppe

  • Kinder und junge Erwachsene, bei denen die Intensität der Behandlung und Betreuung den Aufenthalt in einer Tagesstruktur erforderlich macht

Dienstleister

Soziale und berufliche Eingliederung

Zielsetzungen

  • Minderjährigen oder Erwachsenen die Möglichkeit geben, ihre sozialen und beruflichen Kompetenzen zu entwickeln im Hinblick auf ihre berufliche Orientierung, die Eingliederung in den Arbeitsmarkt und die gesellschaftliche Integration

Zielgruppe

  • junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren, die dem Risiko der sozialen und beruflichen Ausgrenzung ausgesetzt sind

Dienstleister

 

Zum letzten Mal aktualisiert am