Das nationale Spracheninstitut (INL)

Das nationale Spracheninstitut (Institut national des langues – INL) ist:

  • ein Sprachenlernzentrum für Erwachsene;
  • eine Zertifizierungsstelle für Sprachkompetenzen.

Das INL bietet Erwachsenenkurse in acht Sprachen an: Deutsch, Englisch, Chinesisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Luxemburgisch, Portugiesisch.

Wer Luxemburgisch unterrichten möchten, kann am INL die dafür nötige Ausbildung ZLSK (Zertifikat Lëtzebuerger Sprooch a Kultur) absolvieren.

Das INL ist eine öffentliche Institution, die dem Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend untersteht.

Internet: www.inll.lu 
Tel.: (+352) 26 44 30 1

Tests und Prüfungen im Luxemburgischen

Das INL ist das nationale Zertifizierungszentrum für geregelte Diplome und Bescheinigungen in Bezug auf die Luxemburger Sprache.

Es zertifiziert das Diplom „Lëtzebuergesch als Friemsprooch“ (LaF). Die Sprachkenntnisse in Luxemburgisch als Fremdsprache werden dort für die verschiedensten Niveaus des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen bescheinigt.

Das INL organisiert den „Sproochentest Lëtzebuergesch“, der die mündlichen Kompetenzen im Luxemburgischen im Hinblick auf die Einbürgerung evaluiert. Die zu erreichenden Niveaus sind B1 für das Hörverständnis und A2 für den mündlichen Ausdruck.

Internationale Tests und Prüfungen

Das INL zertifiziert die internationalen Fremdsprachentests und -prüfungen. Es organisiert in Zusammenarbeit mit seinen ausländischen Partnern die Prüfungen für den Erwerb eines internationalen Diploms oder Zertifikats in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Spanisch.

Zum letzten Mal aktualisiert am